Von Lixenried übers Felsenlabyrinth, Gibacht-Runde und übern Burgstall zurück

Wegstrecke: ca. 15 km
Gehzeit: ca. 4:15 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Ausgangspunkt: Lixenried

Ausgangspunkt ist die Parkmöglichkeit hinter dem Feuerwehrhaus in Lixenried. Vom Parkplatz geht man die Bergstraße bergauf bis zur Wandertafel und folgt dann der Markierung „Fu24“ Richtung Felsenlabyrinth. Der Aufstieg im Wald ist ziemlich steil und erfordert etwas Kondition. Man folgt immer der Markierung „weiß/rot“ durch das Felsenlabyrinth. Oben geht es einigermaßen eben weiter. Der Waldweg trifft auf eine Forststraße, der man links ein Stück folgt. Bei einem Wegweiser biegt man rechts in den Waldweg ab und achtet weiter auf „weiß/rot“ bis links der Weg steil bergauf, anfangs seilgesichert, zur Dachsriegl-Berghütte abzweigt.
Von der Dachsriegl-Berghütte geht es an der Schranke vorbei auf der Teerstraße zunächst am Zaun der Sendeanlage entlang und dann links bergab. Kurz vor Einmündung in die Kreisstraße biegt der Wanderweg links in den Wald ab. Man folgt jetzt der Markierung „Fu9“ über die Kreisstraße und auf der anderen Straßenseite bergauf zum Reiseck mit dem gläsernen Kreuz. Vom Gipfel hat man einen schönen Blick zu Drachensee, Hohenbogen, Arber und Osser.
Vom Reiseck folgt man weiter dem „Fu9“ und an der Kreuzung einer Forststraße dem Wegweiser zum „Leuchtturm der Menschlichkeit“ auf dem Tannenriegel. Weiter geht es auf dem „Goldsteig“ zum Kreuzfelsen und Dreiwappenfels und dann links über den Pfennigfelsen zum Berghof Gibacht.
Beim Gasthof biegt man links ab und folgt nach wenigen Metern dem Wegweiser nach Lixenried rechts bergab in den Wald ab. Man überquert die Kreisstraße und hält sich zunächst links in den Wald und folgt immer der Markierung „weiß/rot“. Der Waldweg mündet in eine Forststraße, die leicht bergab führt. Eine Wandertafel weist den Weg zum Burgstall. Es geht zunächst bergauf und dann steil bergab in eine Senke, wo der Wanderweg links weiter geht. Geradeaus geht es zum Burgstall, den man nach kurzer Zeit und einem kleinen Anstieg erreicht hat. Das Gipfelkreuz wurde 2019 erneuert. Man hat eine schöne Aussicht zu Hohenbogen und Kaitersberg. Wieder zurück bis zur Abzweigung geht man jetzt rechts auf dem „Fu21“ zunächst steil bergab, über den Bogenbach und gleich danach rechts leicht bergauf durch den Wald und danach auf einem Feldweg nach Lixenried zum Ausgangspunkt.

 

 

Gesamtstrecke: 14843 m
Maximale Höhe: 926 m
Minimale Höhe: 412 m
Gesamtanstieg: 745 m
Gesamtabstieg: -656 m
Gesamtzeit: 07:16:44
Download file: Lixenried 2020.gpx