Teufelsstein – Kastenstein – Kesselstein

Wegstrecke: ca. 15 km
Gehzeit: 4:30 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Ausgangspunkt: Kollnburg

Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Rathaus in Kollnburg. Von hier geht es bergauf zum Turm der Burgruine. Oben hat man einen schönen Rundumblick.
Vom Turm geht man wieder ein Stück zurück und folgt der „roten 12“ rechts steil bergab. An der Einmündung biegt man links in Richtung Münchshöfen ab. Nach etwa 30 m ist rechts das Motorradmuseum.
Weiter geht es auf der „roten 12“ nach Sedlhof und danach in den Wald zum Teufelsstein. Kurz danach verläßt man die „rote 12“ und folgt rechts den Wegweiser zum Kastenstein. Zum Gipfelkreuz muß man ein bißchen Kraxeln, dafür belohnt ein schöner Ausblick.
Vom Kastenstein geht man wieder ein paar Meter zurück und folgt jetzt rechts dem Pfad bergab, bis man wieder auf die „rote 12“ trifft, auf der man rechts weitergeht. Über Ramersdorf geht es zum Schwabenwirt. Hier biegt der Wanderweg im rechten Winkel nach rechts ab. Nach ein paar Metern im Wald sieht man ein Metallschild, das rechts zum Keltenstein zeigt. Nach ca. 300 m bergauf erreicht man eine Felsformation, auf der sich der Distelberger Kesselstein befindet, laut Experten ein Schalenstein aus der Bronzezeit (1750 – 800 v. Chr.).
Wieder zurück auf der „roten 12“ geht es zur Distelbergkapelle. Aus der „roten 12“, die mal rechts abzweigt, wird die „rote 6“. Kurz vor der Kapelle kommt man an der „Wolfsgrube“ vorbei, eine Grube, in der man Anfang des 17. – Ende des 18. Jahrhunderts Wölfe gefangen hat.
Bei der Distelbergkapelle geht man jetzt rechts auf der Teerstraße bergab weiter. An der ersten Abzweigung biegt man scharf rechts ab und gelangt auf der Schotterstraße nach einiger Zeit wieder auf die „rote 12“, der man bis nach Kollnburg folgt.

 

 

Gesamtstrecke: 14.98 km
Maximale Höhe: 819 m
Minimale Höhe: 512 m
Gesamtanstieg: 766 m
Gesamtabstieg: -778 m
Total time: 06:45:28
Herunterladen