Über die Trinkwassertalsperre Frauenau zum Rachel.

Wegstrecke: ca. 20 km
Gehzeit: ca. 6 Stunden
Schwierigkeit: schwer
Ausgangspunkt: Wanderparkplatz  Oberfrauenau

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz in Oberfrauenau. Man fährt durch den Ort und bleibt auf der Straße, bis sie gesperrt ist. Hier ist links der Parkplatz. Am Anfang des Parkplatzes geht die Forststraße zur Trinkwassertalsperre Frauenau. Von etwa der Mitte der Dammkrone aus hat man einen ersten Blick zum Kleinen Rachel. Man geht auf der Südseite der Talsperre auf der Forststraße weiter. Nach einem Kreuz und Tisch mit Bänken zweigt der Wanderweg nach links ab. Wer nicht über den Wurzelweg laufen will, kann auch auf der Forststraße weitergehen. Beide Wege laufen wieder zusammen. Beim Wanderweg muss man das letzte Stück auf einer Teerstraße gehen, was man auf der Forststraße nicht braucht.

Man geht auf der Forststraße weiter Richtung Schachten, bis der Wegweiser nach rechts zum Rachel und Waldschmidthaus weist. Zunächst führt eine Forststraße bergauf, bis der Rachelsteig abzweigt. Teilweise geht der Pfad steil bergauf. Hier ist solide Kondition gefragt. Weiter geht es über die Rachelwiese, immer den Markierungen nach, bis zum Waldschmidthaus. Dies ist momentan wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Zum Gipfel des Großen Rachel sind es von hier noch ca. 15 Minuten Aufstieg.

Zurück geht es wieder zur Rachelwiese und dort den Wegweiser nach Frauenau folgen. Am Ende der Rachelwiese, wenn der Wanderweg eine Linkskurve macht, führt ein Pfad geradeaus weiter zum Kleinen Rachel. Da dieser aber im Auerwild-Schutzgebiet liegt, darf man nur in der Zeit vom 15.07. bis 15.11. dorthin. Dem Wanderweg führt talwärts nach Frauenau und genau zum Ausgangspunkt zurück.

 

 

Gesamtstrecke: 20247 m
Maximale Höhe: 1464 m
Minimale Höhe: 732 m
Gesamtanstieg: 1815 m
Gesamtabstieg: -1800 m
Gesamtzeit: 06:33:42
Download file: Rachel.gpx