Übern Rauhen Kulm zum Hirschenstein und über den Böbracher Wasserfall und Burgstein zurück.

Wegstrecke: ca. 16,5 km
Gehzeit: ca. 5:30 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Ausgangspunkt: Kalteck

Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Berghotel Kalteck. Ein Teil der Tour ist bei entsprechenden Schneeverhältnissen hervorragend für eine Schneeschuhtour geeignet. Man geht vom Parkplatz bergauf am Hotel vorbei und folgt den Wegweisern zum Rauhen Kulm, Hirschenstein und Goldsteig. Zuerst kommt man zum Rauhen Kulm. Der Aussichtsfelsen ist ein paar Meter links vom Wanderweg und ist ausgeschildert. Weiter geht es auf dem Goldsteig zum Hirschenstein.

Neben dem Aussichtsturm führt der Weg bergab zum Schuhfleck. Vor hier müßte man bei der Schneeschuhtour zurück nach Kalteck gehen.
Mein Wanderweg führt weiter bergab nach Böbrach unter der „roten 2“. Kurz nach dem „Gläsernen Röhrl-Brunnen“ weist links ein Schild zum Wasserfall hin. Dieser liegt ein paar Meter unterhalb der Straße.

Am Ortsbeginn von Böbrach hält man sich links, am Sägewerk vorbei und dahinter links Richtung Hochwies. Anfangs führt ein Spurplattenweg und dann ein Waldweg bergauf bis zur Einmündung in eine Forststraße. Hier geht man rechts und folgt den Wegweisern zum Burgsteinhaus. Von dort führt die „rote 3“ zum Burgstein.

Vom Gipfel geht der Weg bergab Richtung Kalteck. Bei der Einmündung in die Forststraße hält man rechts und kommt direkt zum Ausgangspunkt zurück.

 

 

 

Gesamtstrecke: 16467 m
Maximale Höhe: 1094 m
Minimale Höhe: 463 m
Gesamtanstieg: 859 m
Gesamtabstieg: -851 m
Gesamtzeit: 05:31:59
Download file: Burgstein.gpx