Sphinx – Hörndl – Hochstätter – Bramersbacher Platz

Wegstrecke: ca. 9 km
Gehzeit: ca. 3 Stunden
Schwierigkeit: schwer
Ausgangspunkt: Lohberghütte

Diese Tour führt ins Auerwildschutzgebiet „Kleiner Arber“, das Betreten ist nur in der Zeit von 01.07. – 31.10. erlaubt.

Ich habe die relativ kurze Tour als „schwer“ eingestuft, da man gute Kondition und gutes Orientierungsvermögen braucht. Es sind stellenweise sehr steile Anstiege und es gibt keine Markierungen. Ohne GPS-Gerät ist diese Tour kaum zu schaffen.

Ausgangspunkt ist im Wald bei Hinterschwarzenbach links vor dem Sperrschild und der Schranke. Zuerst geht man auf dem Forstweg am Bramersbach etwa 10 Minuten bergauf (Markierung Lo7). Nach einer Bank und einem Hochsitz auf der rechten Seite biegt man am Ende einer Wiese links in einen Waldweg ab. An der nächsten Abzweigung rechts und weiter steil bergauf. Es folgen viele Gabelungen und Abzweigungen, weshalb ein GPS-Gerät dringend erforderlich ist. Nach ca. 20 Minuten steht links ein Gedenkkreuz neben einer alten Bank. Man geht links an dem Kreuz vorbei und kommt nach einem kurzen Stück wieder auf den breiteren Weg, den man links folgt. Der Weg wird dann flacher und man sieht links oben den Felsen der Sphinx. Der Anstieg ist nochmal sehr steil. Oben kommt man hinter der Sphinx heraus. Man steigt gleich auf den ersten Felsen. Von dort hat man einen schönen Blick zum Schwarzeck und den Ossergipfel.

Man geht wieder zurück auf dem Weg rechts und dann links an einem Felsen vorbei weglos den Kamm entlang. Nach einem kurzen Stück ist wieder ein Pfad erkennbar, den man bergauf folgt. Immer geradeaus kommt man zu einer Felsenschlucht, wo links ein Pfad zum Hörndl abzweigt. Am Gipfel hat man Ausblick zu Schwarzeck und Osser.

Zurück in der Schlucht links bergab und dann geradeaus durch den Wald auf eine markierte Felswand zu. An dieser links entlang und dann rechts bergauf. Oben geht es links bergab in eine Senke. An einer Kreuzung folgt man kurz rechts und dann links steil bergauf dem Pfad zum Hochstätter. Auf einem Aussichtsfelsen steht das Hochstätterkreuz. Der eigentliche Gipfel ist unspektakulär und liegt etwas südöstlich im Wald. Vom Kreuz hat man eine schöne Aussicht.

Vom Felsen geht es rechts die paar Meter zum Bramersbacher Platz. Dort gibt es eine offene Hütte und davor Tisch und Bänke. Sogar ein Plumpsklo ist in der Nähe. Der Abstieg beginnt links auf der steinigen Zufahrtsstraße zu einer Forststraße. Jetzt links bis zur Hütte an der Steinbachbrücke. Vor der Brücke geht der Wanderweg links in den Wald. Nach einiger Zeit kommt man zur „d’Rast“, ein Christusmarterl neben einer verfallenen Bank. Weiter geht es bergab Richtung Hinterschwarzenbach. Beim zweiten Haus links in den Waldweg, bis man kurz vor dem Ausgangspunkt wieder auf die Forststraße trifft.

 

 

Gesamtstrecke: 8950 m
Maximale Höhe: 1063 m
Minimale Höhe: 607 m
Gesamtanstieg: 575 m
Gesamtabstieg: -555 m
Gesamtzeit: 06:01:26
Download file: Sphinx.gpx