Von Schloss Egg über den Butzen auf den Vogelsang

Wegstrecke: ca. 24 km
Gehzeit: ca. 6:30 Stunden
Schwierigkeit: schwer
Ausgangspunkt: Schloss Egg

Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Schloss Egg. Zuerst geht es auf der Teerstraße Richtung Deggendorf und am Ortsende links nach Rindberg. In Rindberg hält man sich rechts in die Sackstraße. An deren Ende geht es bergauf in den Wald. Man folgt der „roten 5“. Bei einer Wendeplatte kann man rechts weiter der Forststraße nach Eidsberg folgen oder man geht beim Hochsitz links bergauf in den Wald. Auf diesem Weg kommt man an einem Denkmal vom Dreißigjährigen Krieg vorbei und ebenfalls nach Eidsberg. An der Einmündung geht es links und kurz darauf geradeaus, dem Wegweiser „Butzenrundweg“ folgend. Der Weg führt stetig bergauf. Nach dem Telefonmasten Nr. 14 verläßt man die Straße und geht links den Pfad steil bergauf in den Wald bis zur nächsten Forststraße. Hier folgt man den Wegweisern zum Butzen. Der Butzen ist zwar „nur“ 775 m hoch, man sollte aber den Aufstieg nicht unterschätzen und ihn nur bei trockenem Wetter machen.
Vom Gipfel führt der Weg wieder bergab, weiter dem „Butzenrundweg“ folgend. Bei einer Weggabelung im Wald kurz nach einem Hochsitz hält man sich rechts und gelangt auf einer Forststraße nach Oberhirschberg. Man geht zunächst leicht bergab durch den Ort, bis am Ortsende, vor einer Rechtskurve, der Weg nach links zum Vogelsang abzweigt. Man folgt den Wegweisern bis zur Hütte auf dem Vogelsang. Danach hält man sich an die Wegweiser zum Klosterstein. Der Aufstieg ist kurz, aber im letzten Stück ziemlich steil. Vom Gipfel hat man einen schönen Blick zum Arber.
Danach geht es auf dem gleichen Weg bergab bis zur Forststraße und dann nach rechts zum Regensburger Stein. Von dort hat man einen schönen Blick ins Donautal. Weiter geht es bergab bis zur Einmündung in eine Forststraße. Hier biegt man links ab und geht bis zu einem Pavillon. Jetzt folgt man der „roten 10“ bergab, etwas im Zickzack bis Faßlehen. Weiter bergab achtet man links auf den Wegweiser nach Hochzipfl und weiter nach Hilling, auf der „roten 5“.
In Hilling wird der Wanderweg rechts um ein Anwesen herumgeleitet. Danach trifft man auf die „rote 5a“. Dieser folgt man bis zu einer Einmündung bei Schneiderried. Hier hält man sich rechts bergab bis zur nächsten Einmündung, wo links die „rote 4“ abzweigt. Auf dieser kommt man direkt nach Rindberg. Wer nicht auf dem gleichen Weg nach Egg zurückgehen will, kann in Rindberg rechts auf einem Schotterweg zum Ausgangspunkt zurückgehen.

 

 

Gesamtstrecke: 24194 m
Maximale Höhe: 1007 m
Minimale Höhe: 312 m
Gesamtanstieg: 1401 m
Gesamtabstieg: -1353 m
Gesamtzeit: 08:42:18
Download file: Butzen Vogelsang.gpx