Hadriwa – Tannenfels – Plattenberg – Hoher Fels – Sattelstein

Wegstrecke: ca. 13,4 km
Gehzeit: ca. 3:25 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Ausgangspunkt: Schillertswiesen

Ausgangspunkt ist ein Parkplatz bei der Spenglerei Hecht, fürs Navi: 93192 Wald, Losenhof 2. Vom Parkplatz geht es auf dem gleich daneben liegenden Radweg in nördliche Richtung. Wenn der Weg eine Linkskurve beschreibt und von der rechts parallel verlaufenden Teerstraße wegführt, geht man auf dieser weiter. Es geht ein kurzes Stück bergauf bis zum 2. Ortsschild von Unterpoing. Gleich nach der Kuppe biegt man rechts in den Waldweg ab und hält sich gleich wieder rechts bergauf. Der Weg führt zum Hadriwa. Wieder zurück auf der Teerstraße geht es nun bergab nach Wirthswies und dort geradeaus auf der Schotterstraße in den Wald. Man bleibt auf dieser, bis links das Gelände der Transportfirma Hecht auftaucht. Hier führt ein Pfad nach rechts leicht bergauf. An einer Abzweigung hält man sich rechts und kurz danach nach links. Jetzt wird der Pfad ein kurzes Stück etwas unwegsam. Beim Tannenfels ist wieder eine Wanderwegmarkierung  erkennbar, die Nr. 125. Ihr folgt man bis zur Teerstraße, die man überquert und weiter auf die Markierungen achtet. Nach einem kurzen Stück weist ein Schild links zum Leonhardikreuz auf der Hetzenbacher Höhe.
Wieder zurück auf dem Wanderweg folgt man kurz dem „roten Dreieck“, biegt aber bei der nächsten Abzweigung links ab. Nach wenigen Metern bergab trifft man auf eine Schotterstraße, auf der man rechts weitergeht. An einer Kreuzung überquert man den Radweg und geht geradeaus nach Dangelsdorf. In der Ortschaft geht man zunächst rechts bis zur Bushaltestelle. Hier links trifft man wieder auf einen markierten Wanderweg. Bei der Einmündung in eine Schotterstraße im Wald geht man links bergauf. Etwa an der höchsten Stelle kann man links einen Abstecher zum Plattenberg machen (ca. 100 m). Danach geht es an der Abzweigung rechts auf der „Nr. 124“ Richtung Süssenbach weiter. Nach ca. 200 m zweigt links ein Waldweg zum Hohen Fels ab. Diesen hat man nach ein paar Minuten erreicht. Wieder zurück auf dem Wanderweg trifft man nach einem kurzen Stück auf die dreieckige Kapelle bei der Tafelbuche. Kurz vor Süssenbach mündet der Wanderweg in eine Teerstraße. An der Abzweigung geht man jetzt links Richtung Schillertswiesen weiter. Nach ca. 400 m, vor einer Linkskurve, geht man rechts leicht bergab in den Wald. Der Weg führt direkt zum Sattelstein. Beim Abstieg hält man sich leicht rechts, bis man unten am Waldrand wieder auf den markierten Wanderweg trifft. Dieser führt rechts nach Schillerstwiesen und dort links zum Ausgangspunkt zurück.

 

Gesamtstrecke: 13357 m
Maximale Höhe: 667 m
Minimale Höhe: 501 m
Gesamtanstieg: 602 m
Gesamtabstieg: -520 m
Gesamtzeit: 05:14:04
Download file: Schillertswiesen.gpx